Friedrich-Schiller-Universität Jena

Berufsorientierung als Kooperationsaufgabe (BOKOOP)*

 

Aktuelles
Grafik Handbuch_
Handbuch Schulische Berufsorientierung
Team
Prof. Dr. Bärbel Kracke
Dr. Katrin Lipowski wissenschaftliche Mitarbeiterin
Silvio Kaak, M.Sc. wissenschaftlicher Mitarbeiter
Milena Wagner, B.A. wissenschaftliche Hilfskraft
Mathias Dehne
studentische Hilfskraft

Kontaktadresse

FSU Jena
Institut für Erziehungswissenschaft
Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie

Am Fürstengraben 11
07743 Jena

 Tel. 03641 / 945338

Wissenswertes

Wissenschaft trifft Praxis - BIBB Bericht zur Umsetzung des Thüringer Berufsorientierungsmodells

BMBF Programm
Bildungsketten



Netzwerk Erfurter Schulen

Wissenschaftliches Netzwerk Berufsorientierung (win.bo)



Kooperationspartner

TMBJS

Team Ability

Agentur für Bildungs-gerechtigkeit und Berufsorientierung (ABBO)


 

Den Übergang von der Schule in den Beruf vorzubereiten ist eine zentrale Entwicklungsaufgabe im Jugendalter. Damit Jugendliche den Berufswahlprozess erfolgreich bewältigen können, benötigen sie Unterstützung durch gezielte pädagogische Angebote zur beruflichen Orientierung, die ihren jeweiligen Entwicklungsstand berücksichtigen.
Ein ganzheitlicher und systematischer Berufswahlprozess erfordert koordiniertes Handeln all derjenigen, die in unterschiedlichen Institutionen (z.B. Schule, Bildungsträger) Berufsorientierungsmaßnahmen anbieten. Diese institutionenübergreifende Kooperation anzuregen und zu unterstützen, ist das Ziel des Projekts Berufsorientierung als Kooperationsaufgabe (BOKOOP). Inhaltlich knüpft BOKOOP unmittelbar an die Erkenntnisse des mehrjährigen Forschungsprojekts Thüringer Berufsorientierungsmodell (ThüBOM) an, welches eine Systematisierung der schulischen Berufsorientierung auf organisationaler, personeller und unterrichtlicher Ebene zum Ziel hatte. Grundlage dieser Systematisierung ist das Berufswahlkompetenzmodell, das diejenigen Kompetenzen spezifiziert, die Schülerinnen und Schüler benötigen, um berufswahlbezogene Anforderungen erfolgreich bewältigen zu können. Eine Übersicht über die Teilziele des Projekts BOKOOP ist nachfolgend dargestellt.

 

Projektinhalte  (hier klicken)

Projektinhalte 

*Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

 

Ausgewählte Veröffentlichungen

Kaak, S., Lipowski, K. & Kracke, B. (2017). Schulische Netzwerke als Perspektive der Qualitätsentwicklung in der Berufsorientierung. In T. Brüggemann, K. Driesel-Lange & C. Weyer (Hrsg.), Instrumente der Berufsorientierung  (S. 39-52). Münster: Waxmann.

Dreer, B. & Lipowski, K. (2017). Instrumente der Berufsorientierung an der Grundschule. In T. Brüggemann, K. Driesel-Lange & C. Weyer (Hrsg.), Instrumente der Berufsorientierung  (S. 53-68). Münster: Waxmann. 

Lipowski, K., Kaak, S. & Kracke, B. (2016). Individualisierung von schulischen Berufsorientierungsmaßnahmen – ein praxisorientiertes diagnostisches Verfahren zur Erfassung von Berufswahlkompetenz. bwp@ Berufs- und Wirtschafts-pädagogik, Spezial 12 – Berufsorientierung im Lebenslauf – theoretische Standortbestimmung und empirische Analysen, 1-16. 
Online: http://www.bwpat.de/spezial12/lipowski_etal_bwpat_spezial12.pdf (18.4.2016).

Lipowski, K., Kaak, S., Kracke, B. & Holstein, J. (2015). Handbuch Schulische Berufsorientierung. Praxisorientierte Unterstützung für den Übergang Schule - Beruf. Reihe Berufs-und Studienorientierung, Materialien 189. Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien: Bad Berka.

Kaak, S., Kracke, B., Driesel-Lange, K. & Hany, E. (2013). Diagnostik und Förderung der Berufswahlkompetenz Jugendlicher. bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Spezial 6 – Hochschultage Berufliche Bildung 2013, Workshop 14, 1-13.
Online: http://www.bwpat.de/ht2013/was14/kaak_etal_ws14-ht2013.pdf (05.06.2014)

Driesel-Lange, K., Dreer, B., Lipowski, K., Holstein, J. & Kracke, B. (2013). Das ThüBOM-Praktikumstagebuch als Instrument zur Förderung der Selbststeuerung und Reflexion im Berufswahlprozess. bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Spezial 6 – Hochschultage Berufliche Bildung 2013, Fachtagung 02, 1-13.
Online: http://www.bwpat.de/ht2013/ft02/driesel-lange_etal_ft02-ht2013.pdf (11.02.2014)

 

Aktuelle Vorträge

Lipowski, K., Kaak, S. & Kracke, B. (2016, 18. März). Handbuch Schulische Berufsorientierung. Eingeladener Vortrag zur Schulleiterberatung aller Regelschulen im  Schulamtsbereich Westthüringen, Burgenlandschule, Günthersleben-Wechmar.

Lipowski, K. & Kaak, S. (2015, 17. Dezember). Berufsorientierung und Schulentwicklung: wissenschaftliche Befunde aus dem Forschungsprojekt Thüringer Berufsorientierungsmodell. Vortrag beim Arbeitsgruppentreffen Berufsorientierung in Thüringen (Schulamtsvertreter und weitere Verantwortliche für Berufsorientierung), TMBJS, Erfurt.

Kaak, S., Lipowski, K. & Kracke, B. (2015, 09. Juli). win.bo – Befunde zum Bereich Instrumente der Berufsorientierung. Vortrag auf der 2. Tagung des wissenschaftlichen Netzwerkes Berufsorientierung, WWU Münster.

Lipowski, K., Kaak, S. & Kracke, B. (2015, 28. Mai). Förderung mit der Gießkanne? Wissenschaftliche Befunde für die Individualisierung des Berufsorientierungsprozesses. Vortrag auf der Fachtagung "Instrumente zur Berufsorientierung - Befunde, Qualitätsmanagement und Beispiele guter Praxis", FHM Bielefeld.

 

Vollständige Literaturliste (hier klicken)

 

Logo FSU Bildmarke (1)Logo_TMBJSLogo_ESFLogo_EU