Sie befinden sich hier:

Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie  > Team  > Franziska Greiner  

Franziska Greiner, M.Ed.

franziska.greiner@uni-jena.de        Besuchsadresse:
Am Planetarium 4
07743 Jena
Raum 120

Tel.: 03641-945340
Fax: 03641-945362

E-Mail: franziska.greiner@uni-jena.de

Projektmitarbeiterin im Projekt "Professionalisierung von Anfang an im Jenaer Modell der Lehrerbildung"
TP 7 "Fit für Inklusion"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • 04 - 09/2016 wissenschaftliche Begleitung des Seminars „Inklusion in Schule und Unterricht: Herausforderungen, 
    Chancen und Umsetzungsmöglichkeiten“ (Sommersemester 2016), angeboten vom Zentrum für    
    Lehrerbildung und Schulforschung der Universität Leipzig, geleitet von Eva Moser

  • seit 02/2016: Promotion (betreut von Prof. Dr. Bärbel Kracke und Prof. Dr. Alexander Gröschner)
  • seit 10/2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Fit für Inklusion“ (Projektleiterin: Prof. Dr. Bärbel Kracke, Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • 10/2015 - 04/2016: Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Leipzig (Lehrveranstaltungen:
    „Vorbereitung der Schulpraktischen Studien II/III und IV/V“, „Wer oder was ist eigentlich Inklusion? Potentiale des Literaturunterrichts inklusionsorientiert nutzen“)

  • 04 - 09/2015: Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Lehrveranstaltungen: Begleitseminar zum Praxissemester der 
    Lehramtsstudierenden, Seminar „Lernen, Bildung, Beratung“ im Rahmen des Moduls Erz2)

  • 02/2014 - 01/2015: Referendariat an der Thomasschule zu Leipzig

  • 10/2011 - 08/2013: Master Lehramt Gymnasium mit den Kernfächern Deutsch/Germanistik und Ethik/Philosophie an der Universität Leipzig (Abschluss: Master of Education)      

  • 10/2008 - 09/2011: Polyvalenter Bachelor Lehramt Gymnasium an der Universität Leipzig mit den Kernfächern Deutsch/Germanistik und Ethik/Philosophie (Abschluss: Bachelor of Arts) 

Inklusion in der Lehrerbildung, Hochschuldidaktik, Kompetenzmodellierung, -entwicklung & -förderung, Fallarbeit, Concept Maps

            Tagungsbeiträge:

  • Greiner, F. (2016). Veränderungen von Wissen über Inklusion durch Concept Maps erfassen. 
    Posterpräsentation auf der Summer School Vom Lehramt in die Bildungsforschung! - forschungsmethodische Werkzeuge und Perspektiven in Erfurt.
  • Greiner, F. (2016). Nutzung von Concept Maps zur Visualisierung und Reflexion von Denkmustern über inklusiven Unterricht. Workshop auf der Tagung LehrerInnenbildung für Inklusion in Siegen.
  • Greiner, F. (2016). Stimulating conceptual change. Using concept maps as a tool to encourage students' reflection skills on inclusion. 
    Posterpräsentation auf der 46th Annual Conference of the International Society for Exploring Teaching and Learning in Salt Lake City (USA).
  • Greiner, F. (2016). Einsatz der Differenzierungsmatrizen in der LehrerInnenbildung. Workshop auf dem 8. Landesweiten Inklusionstag in Erfurt.
  • Greiner, F. (2016). „Die Einstellungen von Lehrpersonen gegenüber der Inklusion werden als tendenziell positiv bewertet.“ 
    Und nun? – Modellierung von Inklusionswissen als Bestandteil von Professionswissen. Vortrag auf dem 3. Zukunftsforum Bildungsforschung in Ludwigsburg.
  • Greiner, F. & Kracke, B. (2017). Selbstwirksamkeitserwartung in Bezug auf innere Differenzierung und Classroom Management von Lehramtsstudierenden weiterführender Schulen. 
    Beitrag im Symposium Fit für Inklusion? Didaktisch-methodische Impulse zum Umgang mit Heterogenität in der Lehrerbildung (Chair: F. Greiner & B. Kracke) auf der 5. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung in Heidelberg.
  • Greiner, F. & Kracke, B. (2017). Seminarkonzept zur Förderung der Differenzierungsfähigkeit von Lehramtsstudierenden: Die Differenzierungsmatrix als pädagogischer Doppeldecker in der Hochschullehre. 
    Posterpräsentation auf dem Programm-Workshop Inklusion und Heterogenität als Thema der Lehrer_innenbildung: Theorien, Konzepte und Methoden in Heidelberg.
  • Greiner, F. & Kracke, B. (2017). Mindsets About Inclusion. A Comparison Between Concept Maps of German and Finnish Student Teachers. 
    Präsentation auf der 17th Biennial EARLI Conference for Research on Learning and Instruction in Tampere, Finnland.
  • Greiner, F., Czempiel, S. & Sommer, S. (2017). Welches Wissen brauchen LehrerInnen für inklusiven Unterricht? Ein Vergleich zwischen bildungspolitischen Dokumenten und Interviews mit Lehrkräften. 
    Posterpräsentation auf der Gemeinsamen Tagung der Fachgruppen Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie in Münster.
  • Greiner, F. & Kracke, B. (2017). Die Differenzierungsmatrix als universitäres Lernsetting – Förderung der Differenzierungsfähigkeit von Lehramtsstudierenden. 
    Vortrag auf der Programm-Tagung New International Perspectives on Future Teachers’ Professional Competencies in Hamburg.

    Publikationen:

  • Greiner, F. (in press). Eine Concept Map basierte Seminarkonzeption zur Unterstützung eines differenzierten Wissensaufbaus im Rahmen einer reflexiv-inklusionsorientierten LehrerInnenbildung. In S. Greiten, G. Geber, A. Gruhn & M. Köninger (Hrsg.).
    LehrerInnenbildung für Inklusion – Hochschuldidaktische Fragen und Konzepte. Münster: Waxmann Verlag
  • Greiner, F. & Kracke, B. (in press). Fit für Inklusion?! Entwicklung und Erprobung curricularer Bausteine für das Lehramtsstudium. In A. Gröschner, M. May & I. Winkler (Hrsg.).
    Lehrerbildung in einer Welt der Vielfalt. Befunde und Perspektiven eines Entwicklungsprojekts (Arbeitstitel).
    Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt Verlag.
  • Greiner, F. & Kracke, B. (in prep). Heterogenitätssensible Hochschullehre – Einsatz einer Differenzierungsmatrix. 

        Wintersemester 2017/18

  • Begleitveranstaltung Praxissemester Pädagogische Psychologie (Veranstaltungsnr. 70843)
  • Inklusiven Unterricht planen, durchführen und reflektieren (Veranstaltungsnr. 138913)